«

»

Jul 28 2017

Tag 9 – Linz – Marbach a. d. Donau

83 km

Es ist 9:30 Uhr, ich will gerade los, da spricht mich noch der Reiseleiter von TDA Global Cycling an. Er interessiert sich für mein Rad und Anhänger. Er ist auf einer Tour mit 12 Radfahrern aus verschiedenen Ländern.

Der Donauradweg ist in diesem Bereich leicht zu fahren, kaum Berge, alles asphaltiert und gut ausgeschildert.

Nach 30 km mache ich dann meine erste Pause. Und da kommt Mister Ming, ein Teilnehmer der TDA Gruppe, vorbei. Er will wissen woher ich komme und wohin ich will. Auch er ist interessiert an meinem Rad und Anhänger, macht viele Fotos und staunt über mein Gepäck. Er braucht nichts zu transportieren.
Mister Ming kommt aus Taiwan und ist begeistert von Europa.

Schleuse Wallsee-Mitterkirchen

Grein – eine schöne Stadt, ausgerichtet auf Tourismus

In Persenbeug treffe ich 2 Schiffer, ein Ukrainer und ein Slowake. Der Slowake spricht etwas deutsch. Sie haben ein Problem, ihre Telefonkarte war beim Versuch, diese ins Telefon zu legen, runtergefallen und genau in den Schlitz zwischen 2 Bretter. Sie brauchen einen Schraubendreher, aber damit kann ich ihnen nicht dienen. So muss einer zum Schiff (ca. 5 km) und Werkzeug holen.
Hier habe ich noch gut Lachen. Kurz vor dem Campingplatz Marbach erwischt es mich mit meiner zweiten Reifenpanne.