«

»

Jul 26 2017

Tag 7 – Irring (Passau) – Ruhetag

Meine Sachen sind feucht, es hat die ganze Nacht geregnet.
Frühstück gibt’s auch im Zelt. Trotz Regen will ich mir etwas von Passau anschauen. Passau liegt an der Grenze zu Österreich sowie am Zusammenfluss der Flüsse Donau, Inn und Ilz und wird deshalb auch „Dreiflüssestadt“ genannt. Bei dem schlechten Wetter ist es kein Vergnügen. Der Dom ist leider zu und so bleibt mir nur die Stadtkirche St. Paul.

In der Altstadt von Passau (“Künstlergasse”)

Blick von der Brücke auf das altes Rathaus und Dom St. Stephan

Altes Rathaus

Dom St. Stephan

 

Pfarrkirche St.Paul

 

 

 

St. Paul von innen

 

 

Zurück auf dem Zeltplatz wische ich erst einmal das Zelt trocken. Es hat sich allerhand Kondenswasser gebildet. Ja und meine Wäsche ist noch genauso nass, wie ich sie verlassen hatte. Also ab für 2 € in den Trockner,
Ich verstaue noch meine Einkäufe und hoffe, dass morgen das Wetter besser wird. Es geht nach Österreich.