«

»

Jun 02 2013

Tag 2 – Lübeck – Insel Poel

125 km

Die erste Nacht im Zelt war ganz OK. Jetzt gilt es, alles zusammenzupacken. Es ist 8.15 Uhr. Das Wetter ist auf meiner Seite, ca. 20°, Sonne und Wolken wechseln sich ab und es weht ein starker Wind. Aber ich habe Glück, er kommt meistens von hinten …
Am Priwall angekommen muss man den Busshuttle nutzen. Da ich aber Fahrrad und Hänger nicht erst auseinanderbauen will, muss ich in den sauren Apfel beißen und einen Umweg von ca. 25 km fahren …

30947875-074b-4468-9b55-939d470b48a8
Nahe Pötenitz sehe ich dann die Ostsee.img_3743
Von hier ab schlängelt sich der Radweg unmittelbar an der Küste entlang, und es ist erstaunlich, wie bergig es hier ist … ja, und unterwegs trifft man immer mal Leute, mit denen man ins Gespräch kommt … so kurz vor Boltenhagen … zwei Holländer laden mich zum Frühstück ein …

88e06274-f91a-4d96-9670-69e5ad760866  img_3741img_3745 img_3744

 

Kurz vor 17.00 Uhr erreiche ich Wismar.
Der Radweg führt direkt am Hafen entlang.
Von Wismar bis zum Zeltplatz Timmendorf auf der Insel Poel sind es nur noch 25 km.

Die Insel Poel ist eine schöne Insel, wenig bergig und zum Radfahren ideal.
… und gegen 18.00 Uhr bin ich am Ziel.
Ich war der einzige Zelter, sonst nur Wohnwagen …

img_3747

 

 

Die Tour bis hierher war ziemlich anstrengend (und das ist erst der Anfang!).
Ich gönne mir noch eine leckere Mahlzeit (Seehecht), dazu ein paar Bier und dann den wohlverdienten Schlaf.