«

»

Jun 01 2013

Tag 1 – Lübeck

Das Abenteuer beginnt …

Diese Tour starte ich nicht von zu Hause aus. Ich packe Fahrad und Anhänger in den Transporter und lasse mich nach Lübeck bringen. Von hier aus will ich starten.

foto_1

 

Es ist meine erste Fahrt mit dem neu gebauten Hänger und einem Navi.

 

Nach knapp 4 Stunden erreichen wir den Zeltplatz. Das Zelt ist schnell aufgebaut, ich habe noch Zeit und ich gehe in die Stadt.

 

 

Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Lübeck ist geprägt vom Wasser. Die Altstadtinsel, umflossen von Trave, Wakenitz und Elbe-Lübeck-Kanal, vermittelt auch heute noch den Charme und die Weltoffenheit einer Hafenstadt. Zuerst besuche ich das Holstentor. Es gilt als Wahrzeichen der Stadt. Einst Gefechtsstützpunkt mit über 30 Geschützen, begrüßt es noch immer die Besucher mit der Inschrift “Drinnen Eintracht, draußen Frieden”.
Das Museum zeigt die historische Stadtgeschichte von Lübeck und ist sehr interessant.img_3719
Petrikirche

Von der Plattform des Kirchturmes genießt man einen herrlichen Blick auf die Altstadt, die Marienkirche, das Rathaus und andere Kirchen oder auf das Holstentor und die Trave.

img_3730

Blick vom Turm 4

img_3734

Blick vom Turm 5

img_3733

Blick vom Turm 3

img_3731

Blick vom Turm 2

 

 

 

 

img_3732

Blick vom Turm 1

 

 

 

 

img_3728

Der Salzspeicher befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Holstentor. Hier wurde das Salz aus der Lüneburger Heide gelagert und später, vor allem nach Skandinavien, verschifft.